Immer gut informiert ...

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Das Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Theresienkrankenhaus und der St. Hedwig-Klinik bearbeitet Anfragen von Medien und Journalisten. Wir vermitteln Gesprächspartner aus dem klinischen Umfeld (Ärzte, Pflegekräfte, Ehrenamtliche), laden bei aktuellen Anlässen zu Pressekonferenzen ein und verschicken Pressemitteilungen mit aktuellen Informationen.

Kontakt:
Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christian Klehr
Bassermannstrasse 1
68165 Mannheim
Telefon (06 21) 4 24-48 78
E-Mail: c.klehr@nospamtheresienkrankenhaus.de 

Pressemitteilungen

Mannheim, 21. Juli 2014

Elefanten unter sich –
Hochkarätige ärztliche Fortbildung am TKH

In der vergangenen Woche trafen sich am Mannheimer Theresienkrankenhaus mehr als 160 Kardiologen aus der gesamten Metropolregion zur so genannten „Elefantenrunde“. Diese hochkarätig besetzte ärztliche Fortbildung für Herzspezialisten wird jährlich von den Universitätskliniken Heidelberg und Mannheim sowie dem Theresienkrankenhaus organisiert. Deshalb referierten die Chefärzte der jeweiligen Kliniken Prof. Dr. Martin Borggrefe, Prof. Dr. Hugo Katus und Prof. Dr. Markus Haass und machten als Kardiologie-Koryphäen dem Titel „Elefantenrunde“ alle Ehre. Als Gastredner war zusätzlich Prof. Dr. Wolfgang Kübler geladen, einer der bedeutendsten Wegbereiter der Kardiologie in Deutschland und emeritierter Ordinarius der Universität Heidelberg. Mehr lesen ...

Mannheim, 18. Juli 2014

Beim Aktionstag beweist das TKH seine Qualitäten

„Jeder Fehler bei der Behandlung von Patienten ist ein Fehler zu viel“, sagte Georg Baum, Geschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft im Zusammenhang mit der aktuellen Kampagne „Wo immer das Leben uns findet“. In diesem Zusammenhang initiierte der Krankenhausverbund eine Aktion, in der es um Patientensicherheit und die Qualität der Leistungen in den deutschen Kliniken geht. Auch das Mannheimer Theresienkrankenhaus beteiligte sich an der Kampagne und lud Patienten und Besucher des Hauses zu einem Informationstag ein. Im Foyer standen Mitarbeiter, darunter die Pflegedirektorin Gabriele Holzschuh sowie Qualitätsmanagerin Karin Kissel, bereit, um die Fragen der Besucher zu beantworten. Mehr lesen ...

Mannheim, 30. Juli 2014

Mediziner widmen sich Wasser in den Beinen

Stauungen im Lymphsystem führen meist zu Schwellungen im umliegenden Gewebe. Insbesondere wenn bei Patienten zusätzlich noch chronische Wunden auftreten, ist die Behandlung des Lymphödems eine schwierige Angelegenheit. Davon konnten sich Ende Juni knapp 80 Mediziner überzeugen, die am 3. Mannheimer Lymphsymposium im Theresienkrankenhaus teilgenommen hatten. Mehr lesen ...

Mannheim, 23. Juni 2014

Gesunder Schlaf – Gesundes Herz
Herzensangelegenheiten am Theresienkrankenhaus

Wenn man nicht genügend schläft, geht es einem schlecht. Aber nicht bloß, dass man sich müde und ausgelaugt fühlt, schlimmer ist, dass sich unruhiger Schlaf auch auf Herz und Gefäße auswirken kann. Das machte Prof. Dr. Maritta Orth, Chefärztin der Pneumologie am Mannheimer Theresienkrankenhaus, Mitte Juni deutlich. Im Rahmen der Vortragsreihe „Herzensangelegenheiten“, die regelmäßig von der kardiologischen Abteilung veranstaltet wird, sprach sie vor 140 Gästen im TKH-Festsaal über die Zusammenhänge zwischen obstruktivem Schlafapnoe-Syndrom, kurz OSAS, und dem Herz-Kreislauf-System. Mehr lesen ...

Mannheim, 20. Mai 2014

Premiere mit MRT-fähigem Defibrillator

Im Theresienkrankenhaus Mannheim wurde Mitte Mai einem Patienten ein implantierbarer Kardioverter-Defibrillator (ICD), der für Magnetresonanztomografie(MRT)-Scans aller Körperregionen zugelassen ist, implantiert. Das System Evera MRI™ aus der Familie der SureScan®-Implantate ist der erste und einzige Defibrillator, der für MRT-Scans aller Körperregionen zugelassen ist. Die erste Implantation wurde von den Oberärzten Dr. Brigitte Tost aus der Kardiologie und dem Allgemeinchirurg H. Wegner vorgenommen. Bisherige Systeme waren nicht für MRT-Aufnahmen aller Körperregionen zugelassen. Mehr lesen ...

Mannheim, 2. Mai 2014

Integrierte Wochenpflege stößt auf großes Interesse

Ende April kamen mehr als 200 Gäste in die Mannheimer St. Hedwig-Klinik zum Tag der offenen Tür. Zahlreiche werdende Mütter, ihre Ehemänner, Freunde und Verwandten informierten sich in den Kreißsälen und Stationen über Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach. Zu diesem Anlass präsentierte Chefarzt Dr. Horst Job auch das neue Konzept der integrierten Wochenpflege und die daran angeschlossenen Stationen.
Bei der integrierten Wochenpflege gibt es keine strikte Trennung mehr zwischen Pflegekräften, Kinderkrankenschwestern und Hebammen. Die Pflegekräfte wurden weitergebildet und können sich nun um Kind, Mutter und manchmal auch um den Vater kümmern. Mehr lesen ...

Mannheim, 11. April 2014

9. Infotag Diabetes im Theresienkrankenhaus


Am Samstag, 10. Mai, lädt das Mannheimer Theresienkrankenhaus zum 9. Infotag Diabetes ein. Die Diabetesberatung im Theresienkrankenhaus Mannheim ist ein annerkanntes Behandlungszentrum für Typ 2 Diabetiker und wurde erneut durch die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) zertifiziert.
Interessierte können sich von 10 Uhr bis 15 Uhr im großen Saal über neue Erkenntnisse zum Thema Diabetes informieren. Fachvorträge, darunter vom Präsidenten der Deutschen Diabetes Gesellschaft Prof. Dr. Erhard Siegel, runden das Angebot ab. Mehr lesen ...

Mannheim, 27. November 2013

Theresienkrankenhaus als „überdurchschnittlich“ bewertet

Das Mannheimer Theresienkrankenhaus wurde in bestimmten Fachbereichen von den Patienten der Krankenkasse AOK als „überdurchschnittlich“ bewertet. Das zeigt das Internetportal „AOK-Krankenhausnavigator“, das die Patientenrückmeldungen sowie die Qualitätssicherung seit 2010 anzeigt. Speziell die Abteilungen Unfallchirurgie sowie Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie schneiden demnach sehr gut ab. In diesen Bereichen wurden Eingriffe im Zusammenhang mit künstlichen Hüft- und Kniegelenken sowie Oberschenkelhalsbrüchen bewertet und erhielten das Prädikat „überdurchschnittlich“. Mehr Informationen ... (ckl)

Mannheim, 8. November 2013

Herzinsuffizienz als Herzensangelegenheit

Kaum ein Organ ist so wichtig wie das Herz, wenn es ums Überleben geht. Deshalb widmete sich Prof. Dr. Markus Haass, Chefarzt der Kardiologie am Mannheimer Theresienkrankenhaus Anfang November im seinem Vortragsabend „Herzensangelegenheiten“ der Frage: Was tun, wenn das Herz schwächelt? Mehr als 250 Zuhörer kamen zu der Veranstaltung im Festsaal des Theresienkrankenhaus und lauschten den Ausführungen von Prof. Haass wie auch seinem Kollegen Prof. Dr. Matthias Karck, Ärztlicher Direktor der Klink für Herzchirurgie an der Heidelberger Uniklinik. Die Gäste waren aber nicht nur gekommen, um neueste medizinische Erkenntnisse zu gewinnen, sondern auch, um etwas Gutes zu tun. Mehrere Firmen und Privatleute hatten den Abend unterstützt, um damit Spenden für die „Mannheimer Morgen“-Aktion „Wir wollen helfen“ zu generieren. Mehr lesen ...

Mannheim, 8. November 2013

Welche Therapien bei Sportverletzungen helfen

„Sport ist Mord“ lautet eine volkstümliche Redewendung. Wie in jedem Sprichwort steckt auch darin ein Funken Wahrheit. Viele Sportler müssen am eigenen Leibe erfahren, welche Verletzungen durch Belastungen und Traumata an Muskeln und Gelenken entstehen können. Damit man als Hobby- oder Profisportler wieder schnell zu seiner Leidenschaft zurückkehren kann, stehen die Mediziner der Abteilung für Unfallchirurgie, Traumatologie und Sportmedizin am Theresienkrankenhaus bereit, um Patienten mit konservativen und operativen Behandlungsmethoden zu kurieren. Ende Oktober informierten Chefarzt Prof. Dr. Gerald Zimmermann, die Oberärzte Dr. Christian Kreukler und Dr. Volker Herrwerth sowie Physiotherapeut Christian Ziegler über die Gefahr von Sportverletzen sowie die richtigen Behandlungsmethoden. Mehr lesen ...

Mannheim, 30 Oktober 2013

Was tun bei schwachem Herzen? – Vortragsabend am Theresienkrankenhaus

Am kommenden Mittwoch, 6. November, lädt die kardiologische Abteilung des Mannheimer Theresienkrankenhauses zu einem Vortragsabend zum Thema „Das schwache Herz“ ein. Ab 19 Uhr wird Chefarzt Prof. Dr. Markus Haass im Festsaal des Theresienkrankenhauses, Bassermannstraße 1, einen Vortrag zum Thema Diagnose und moderne Therapieverfahren bei Herzschwäche halten. Mehr lesen ...

30. Oktober 2013

Gedenkgottesdienst für Verstorbene

Am Mittwoch, 6. November, laden das Mannheimer Theresienkrankenhaus und die St. Hedwig-Klinik zu einem ökumenischen Gedenkgottesdienst zu Ehren der verstorbenen Patienten der beiden Krankenhäuser ein. Um 18 Uhr wird Pfarrer Ralf Schmitt den Gottesdienst in der Kapelle des Krankenhauses zelebrieren. Mehr lesen ...

Mannheim, 30. Oktober 2013

Auf der GoSocial! den richtigen Einstieg in soziale Berufe finden

Mehr als 400 Besucher kamen in der vergangenen Woche in den Festsaal des Mannheimer Theresienkrankenhauses zur dritten Auflage der Ausbildungsmesse „GoSocial!“. Der Mannheimer Caritasverband und die Agentur für Arbeit Mannheim haben in Kooperation mit dem Theresienkrankenhaus am 24. Oktober zum dritten Mal zur Ausbildungsmesse „GoSocial!“ ins Theresienkrankenhaus eingeladen. Auf der Messe standen zahlreiche Aussteller bereit, um speziell über die Karrieremöglichkeiten in sozialen Berufen zu informieren. Mehr lesen ...

Mannheim, 23. Oktober 2013

Bestmögliche Betreuung für Menschen mit Typ 2-Diabetes im Theresienkrankenhaus - Zertifikat von Deutscher Diabetes Gesellschaft erteilt

Diabetes ist die Volkskrankheit Nr. 1 in Deutschland. 7 Millionen Menschen sind betroffen. Sie alle brauchen eine fachübergreifende Behandlung in spezialisierten Zentren, Kliniken oder Praxen. Um eine qualitativ hochwertige Versorgung zu gewährleisten, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) Einrichtungen, die speziell definierte Anforderungen erfüllen. Das Theresienkrankenhaus hat nun erneut als einzige Mannheimer Klinik die Anerkennung als „stationäre Behandlungseinrichtung für Patienten mit Typ 2 Diabetes“ der DDG erhalten. Mehr lesen ...

Mannheim, 18. Oktober 2013

750 Jahre im Dienst – Mitarbeiter von Theresienkrankenhaus und St. Hedwig-Klinik werden geehrt

Traditionell werden an Theresienkrankenhaus St. Hedwig-Klinik am Gedenk-tag der Namenspatroninnen Teresa von Avila und der heiligen Hedwig die langjährigen Mitarbeiter der beiden Mannheimer Krankenhäuser geehrt. Dabei feiert die Krankenhausleitung jene Kollegen, die schon 25 und sogar 40 Jahre ihren Dienst tun. In diesem Jahr war sogar eine Jubilarin dabei, die seit 50 Jahren in besonderer Weise für das Theresienkrankenhaus steht: Schwester Walburgis, Oberin der im Krankenhaus lebenden Ordensgemeinschaft der Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul, arbeitet seit einem halben Jahrhundert in der Klinik und gibt dem Krankenhaus ein Gesicht. Mehr lesen ...

Mannheim, 14. Oktober 2013

Wie ernährt sich ein Gefäßchirurg?
Gefäßtag am Theresienkrankenhaus

Eigentlich ist es ganz einfach, dem persönlichen Risiko für Arteriosklerose, also der Verkalkung der Blutgefäße, entgegenzuwirken. Das zeigte Dr. Matthias Heinrich Tenholt, Chefarzt der Gefäß- und Endovascularchirurgie am Mannheimer Theresienkrankenhaus eindrucks- und humorvoll in einem Vortrag anlässlich des Deutschen Gefäßtages. Die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin initiiert jedes Jahr einen solchen Aktionstag, an dem Interessierte, Patienten und Angehörige einen Einblick in die Welt der Blutgefäße bekommen. Mehr lesen ...

Mannheim, 11. Oktober 2013

Messe GoSocial! informiert über Sozial- und Pflegeberufe

Über Ausbildungsberufe und Studiengänge im Sozial- und Pflegebereich informiert am Donnerstag, 24. Oktober, die Messe GoSocial!, eine gemeinsame Veranstaltung der Agentur für Arbeit Mannheim, des Caritasverbands Mannheim und der Theresienkrankenhaus und St. Hedwig-Klinik GmbH. Die Messe findet von 11 bis 16 Uhr im Theresienkrankenhaus statt. Mehr lesen ...

Mannheim, 11. Oktober 2013

Im Fokus: Die Durchblutung der Beine –
Gefäßtag am Theresienkrankenhaus

Am Samstag, 12. Oktober, lädt das Mannheimer Theresienkrankenhaus zu einer Informationsveranstaltung für Patienten und Interessierte ein. Von 9 Uhr bis 12 Uhr informieren die Ärzte der Abteilung Gefäß- und Endovascularchirurgie über die Auswirkungen von Durchblutungsstörungen in den Beinen. Spezielle Informationen gibt es zur peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK), auch Schaufensterkrankheit genannt, sowie zum diabetischen Fuß. Mehr lesen ...

Mannheim, 18. September 2013

43 neue Pflegefachkräfte

Drei Kurse der Vinzenz von Paul-Schule für Pflegeberufe mussten sich in den vergangenen zwei Wochen den schriftlichen, mündlichen und praktischen Examensprüfungen stellen. Am Ende erreichten 43 Prüflinge den begehrten Abschluss. Mehr lesen ...

Mannheim, 2. September 2013

Oberin der Niederbronner Schwestern in Mannheim feiert goldene Profess

An den Tag ihrer Erstprofess im September 1963 erinnert sich Schwester Regina Strichirsch, Oberin der Niederbronner Schwestern in Mannheim, noch sehr genau. „Daher frage ich mich auch manchmal, wo die letzten 50 Jahre geblieben sind“, lacht die inzwischen 72-Jährige. Seit knapp neun Jahren wirkt sie nun in der St. Hedwig-Klinik, wo sie am 7. September um 10 Uhr ihr goldenes Ordensjubiläum feiern wird. Mehr lesen ...

Mannheim, 29. Juli 2013

Pflegeforum im Theresienkrankenhaus

Das Thema Fachkräftemangel umtreibt die Pflegebranche. Experten rechnen damit, dass es in den kommenden Jahren immer schwerer werden wird, die Stellen in der Kranken- und Altenpflege mit gut ausgebildetem Personal zu besetzen. Um dieser Entwicklung rechtzeitig vorzubeugen, gab es Mitte Juli im Theresienkrankenhaus eine Konferenz der Bundesagentur für Arbeit und des IQ Netzwerks, an dem knapp 60 Krankenhaus- und Pflegedienstleitungen teilnahmen. Schwerpunkt dieser Veranstaltung war die mögliche Rekrutierung ausländischer Pflegefachkräfte für den deutschen Arbeitsmarkt. Mehr lesen ...

Mannheim, 5. Juli 2013

Verbände gegen dicke Beine

Mit teilweise einfachen Mitteln sind Stauungen im Lymphsystem zu beheben. Davon konnten sich Ende Juni etwa 60 Ärzte beim „2. Mannheimer Lymphsymposium“ im Mannheimer Theresienkrankenhaus überzeugen. Bei der Veranstaltung der Abteilung für Gefäß- und Endovascularchirurgie führte Chefarzt Dr. Matthias Heinrich Tenholt die Mediziner an das Thema heran. Mehr lesen ...

Mannheim, 3. Juli 2013

Spende für den Kinderhospizdienst Clara

Das Theresienkrankenhaus und die St. Hedwig-Klinik haben sich stark gemacht und eine Spende in Höhe von 1.222 Euro an den Kinderhospizdienst Clara übergeben, um dessen Arbeit zu unterstützen. Das Geld stammt aus der Vergütung, die für die vergangenen beiden Blutspendeaktionen im Theresienkrankenhaus vom Blutspendedienst ausgezahlt wurde. Pflegedirektorin Gabriele Holzschuh übergab die Spende Anfang Juli an Sigrid Schäfer. „Wir freuen uns sehr über die Spende. Wir werden das Geld für ein konkretes Projekt einsetzen und damit Schlaginstrumente kaufen, mit denen die Kinder zusammen mit einer Musiktherapeutin arbeiten können“, so die Hospizdienstleiterin. Mehr lesen ...

 

21. Juni 2013

St. Hedwig-Klinik auf ProSieben

Am Donnerstag, 4. Juli, um 22.45 Uhr wird auf dem Privatfernsehsender ProSieben die Show "Xavier Naidoo und Freunde präsentieren: Sing Um Dein Leben" ausgestrahlt. Dabei werden auch Szenen aus der St. Hedwig-Klinik gezeigt. Das Team von Xavier Naidoo hatte die Geburtsklinik im März mit verschiedenen Künstlern der "SING UM DEIN LEBEN"-Band besucht und dort Aufnahmen für die Show gemacht. Weitere Informationen gibt es hier. (ckl)

Mannheim, 17. Juni 2013

„Baby Blues“ großflächig in der St. Hedwig-Klinik –
Gelungene 72-Stunden-Aktion

„Das ist ein wunderbares Kunstwerk, das die Jugendlichen in diesen drei Tagen hier geschaffen haben“, ist Schwester Oberin Regina begeistert. Die Ordensfrau führt das Konvent der Niederbronner Schwestern an der Mannheimer St. Hedwig-Klinik, wo von Donnerstag bis Sonntag acht Mädchen und Jungen, zwei Lehrerinnen und ein Referendar der Tulla-Realschule ihr Projekt im Rahmen der 72-Stunden-Aktion verwirklicht haben. Die Aufgabe wurde erst am Donnerstagabend verkündet: Die Jugendlichen zwischen 13 und 15 Jahren sollten gemeinsam mit ihren Betreuern die weißen Wände im Innenhof der St. Hedwig-Klinik bemalen und auch die Blumenbeete schöner gestalten. Innerhalb von drei Tagen wurde der für Patienten, Besucher und Mitarbeiter zugängliche Innenhof nun in ein Kunstwerk umgestaltet. Mehr lesen ...

Mannheim, 28. Mai 2013

Prof. Dr. Maritta Orth im Interview bei Deutschlandfunk

Chefärztin Prof. Dr. Maritta Orth sprach Ende Mai in einem Interview bei Radio Deutschlandfunk über Schlafstörungen, Schnarchen und Schlafapnoe. Das Interview ist hier zu hören.

Mannheim, 9. Mai 2013

50 Jahre vergehen wie im Fluge –
Oberin Walburgis feiert Dienstjubiläum

„Die Arbeitszeit einer Ordensschwester endet nie. Deshalb sind die letzten 50 Jahre auch wie im Fluge vergangen“, sagt Schwester Walburgis, Oberin des Freiburger Ordens der Barmherzigen Schwestern des heiligen Vinzenz von Paul am Mannheimer Theresienkrankenhaus. Am 4. Mai feierte die Ordensfrau ihr 50jähriges Dienstjubiläum. Der Blick zurück lässt erahnen, welche Schicksale und Freudenmomente von Patienten, Angehörigen, Mitarbeitern und Mitschwestern die erfahrene Oberin miterlebt hat. Mehr lesen ...

Mannheim, 26. April 2013

Xavier Naidoo und „SING UM DEIN LEBEN“ in der St. Hedwig-Klinik

„Dorthin, wo das Leben beginnt“ war die Zielsetzung des deutschen Soul-Stars Xavier Naidoo und seines Produktionsteams, das Ende März zu Gast in der Mannheimer St. Hedwig-Klinik war. Derzeit dreht Naidoo gemeinsam mit den Sängerinnen und Sängern der Gruppe „SING UM DEIN LEBEN“ Szenen für eine Abendshow auf dem Privatsender ProSieben, die im Juli ausgestrahlt werden soll. Der Zusammenhang zur St. Hedwig-Klinik zeichnet sich im Begriff des „Lebens“ ab. Die Idee des Drehtermins in Mannheim war es, dort zu singen, wo das Leben beginnt. Mehr lesen ...