Logo Theresienkrankenhaus
Deutsch
English

Physiotherapie

Mit Mobilisation auf die Entlassung vorbereiten

Physiotherapie (ehemals Krankengymnastik genannt) ist eine Form der äußerlichen Anwendung von Heilmitteln, mit der vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll.

Die physikalische Therapie ist ein Unterbereich dieser Disziplin und fasst medizinische Behandlungsformen zusammen, die auf physikalischen Methoden beruhen. Dazu zählen Anwendungen mit Wärme, Gleichstrom, Infrarot- und UV-Licht und Wasser sowie mechanische Behandlungen wie die Massage. 

Ziel der Physiotherapie ist es, Beschwerden sowie Funktions- und Bewegungseinschränkungen eines Patienten, zu vermindern. Dabei werden ebenso pädagogische wie auch manuelle Methoden des Therapeuten benutzt. Die Behandlung ist an die anatomischen und krankheitsbedingten Besonderheiten des Patienten angepasst. Dabei zielt die Behandlung auf natürliche, physiologische Reaktionen des Körpers (wie zum Beispiel Muskelaufbau und Stoffwechselanregung). Das Ziel ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und dabei sehr häufig die Schmerzfreiheit beziehungsweise -reduktion.

Am Theresienkrankenhaus stehen derzeit 14 Physiotherapeuten bereit, welche die stationären Patienten mittels postoperativer Mobilisation, Sturzprophylaxe, Lymphdrainage und vielen anderen Methoden auf deren Entlassung vorbereiten.

Ärztlicher Leiter der Abteilung Physiotherapie:
PD Dr. med. Oliver Diedrich, Chefarzt der Abteilung Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Kontakt Physiotherapie

Sekretariat der Abteilung Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie
Birgit Schulzki
Susanne Klein
Zimmer 102, 1. OG
Theresienkrankenhaus
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim
1. OG, Zimmer 102
Telefon (0621) 424-4460
Telefax (0621) 424-4463
E-Mail: sek.ort
@theresienkrankenhaus.de