Zur Unternehmensseite
Willkommen
Team & Kontakt
Infos für Patienten
Willkommen

Darmkrebszentrum bündelt Kompetenzen

Logo Darmkrebszentrum
DKG

In Deutschland erkranken jedes Jahr fast 71.000 Menschen an Darmkrebs. Damit ist Darmkrebs die zweithäufigste Krebserkrankung sowohl bei Frauen wie bei Männern. Etwa 29.000 Menschen sterben jährlich daran. Diese Zahl ist erschreckend, da Darmkrebs in vielen Fällen heilbar ist, wenn er in einem frühen Stadium erkannt und richtig behandelt wird. Um optimale Heilungsergebnisse zu erreichen, erfordert die Behandlung von Darmkrebs eine besonders intensive Zusammenarbeit vieler medizinischer Fachgebiete. Es ist deshalb sinnvoll, die Behandlung an spezialisierten Zentren zu konzentrieren. Im Darmkrebszentrum des Theresienkrankenhauses führen wir die Kompetenzen verschiedener Fachrichtungen zusammen, um unseren Patienten die bestmögliche Therapie nach modernsten Standards anzubieten. Das Darmkrebszentrum ist zertifiziert durch die Deutsche Krebsgesellschaft.

Unsere Ziele

  • Zeitnahe Durchführung von Diagnostik und Therapie
    • Enge Kooperation mit den niedergelassenen Ärzten
    • Behandlung der Patienten auf der Basis von medizinischen Leitlinien
    • Aufklärung der Bevölkerung
    • Umfassende Betreuung des Betroffenen und seiner Angehörigen
    • Enge Kooperation mit den niedergelassenen Ärzten
    • Optimierung der Therapiekonzepte
    • Verbesserung der Heilungschancen

Diagnose

Chefarzt Prof. Dr. med. Jochen Rudi führt eine Endoskopie durch

Was ist Darmkrebs?

Darmkrebs ist ein bösartiger Tumor im Dickdarm (Kolonkarzinom) oder im Mastdarm (Rektumkarzinom). Darmtumore entstehen zu rund 90 Prozent aus zunächst gutartigen Darmpolypen.

Früherkennung

Darmpolypen kann man frühzeitig erkennen und damit Darmkrebs verhindern. Bitte nehmen sie daher die Früherkennung wahr und sprechen Sie Ihren Hausarzt an. Die zurzeit effektivste Methode zur Früherkennung von Darmkrebs ist eine Darmspiegelung (Koloskopie). Damit lässt sich Darmkrebs wirksam verhindern oder frühzeitig erkennen.

Diagnose

Besteht der Verdacht auf Darmkrebs, erhalten Sie innerhalb weniger Tage einen Termin. Hier stehen alle Möglichkeiten zur Verfügung, um die Diagnose zu sichern und das Stadium der Krankheit zu bestimmen. Dazu gehören unter anderem Endoskopie, Koloskopie, Ultraschall, MRT, Computertomographie, Röntgen und Endosonographie.

Therapie

Tumorkonferenz

In der wöchentlichen interdisziplinären Tumorkonferenz werden die Befunde jedes Patienten von Fachärzten der verschiedenen Abteilungen diskutiert. Auch die Ärztin oder der Arzt Ihres Vertrauens sind herzlich eingeladen, an der Tumorkonferenz teilzunehmen. So fließt das medizinische Wissen und die breite ärztliche Erfahrung verschiedener Experten in die Behandlung ein. Gemeinsam legen die Mediziner einen individuell angepassten Therapieplan fest, den sie mit Ihnen ausführlich besprechen.

Operation

Bei Darmkrebs in einem frühen Stadium kann durch eine Operation oft schon eine vollständige Heilung erreicht werden. Wichtigste Ziele sind die vollständige Entfernung des Tumors und die Erhaltung der Funktionsfähigkeit des Darms.

Chemotherapie

Die Chemotherapie wird oft eingesetzt, um den Erfolg der Operation zu sichern. Mehr als 95% der Chemotherapien führen wir ambulant durch, damit Sie in Ihrer vertrauten Umgebung bleiben können. Wir bieten auch innovative Antikörpertherapien zur generellen und individuellen Tumorzellbekämpfung an.

Strahlentherapie

Sie wird meist in Kombination mit der Chemotherapie vor der Operation eingesetzt, um den Tumor zu verkleinern.

Beraten und Mut machen

Eine Patientin wird im Darmkrebszentrum betreut

Psychosoziale Betreuung

Die Diagnose Darmkrebs erleben die Betroffenen häufig als tiefen Einschnitt in Ihrem Leben, der in seiner Intensität und Bedrohlichkeit kaum mit einer anderen Lebenserfahrung vergleichbar ist. Wir möchten Sie und Ihre Angehörigen dabei unterstützen, die körperlichen und seelischen Belastungen besser zu bewältigen. Seelsorger und Psychoonkologen stehen Ihnen zur Seite. Der Sozialdienst berät Sie in allen sozialrechtlichen Fragen und organisiert Reha-Maßnahmen und Kuren. Physiotherapeuten fördern die körperliche Regeneration. Speziell ausgebildetes Pflegepersonal betreut Sie während des Klinikaufenthaltes. Unsere Ernährungs- und Stomaberater unterstützen Sie bei Fragen im praktischen Alltag. Wir vermitteln auch den Kontakt zu Selbsthilfegruppen in der Region.

Unsere Kooperationspartner

Operative Intensivmedizin Theresienkrankenhaus
Andreas Samakas
Standortleiter Anästhesie und Operative Intensivmedizin
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim
Tel. 0621 424-4430
a.samakas@theresienkrankenhaus.de

Stationäre Palliativtherapie Theresienkrankenhaus
Vertretung durch Dr. med. Joachim Desprez
Oberarzt Abteilung Pneumologie
Theresienkrankenhaus
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim
Tel. 0621 424 - 4306
j.desprez@theresienkrankenhaus.de

Onkologische Ambulanz und Tagesklinik
(ambulante Chemotherapie)
Theresienkrankenhaus
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim
Tel. 0621 424-4325

Radiologie Theresienkrankenhaus
Dr. med. Jochen Hansmann
Chefarzt der Abteilung Radiologie
Theresienkrankenhaus
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim
Tel. 0621 424-4371
info.rad@theresienkrankenhaus.de

Praxis für Strahlentherapie Mannheim
Leitung: Dr. med. Markus Bohrer
Auf dem Sand 75 -77
68309 Mannheim
Tel. 0621 71 88 04-0
info@strahlentherapie-mannheim.de
www.strahlentherapie-mannheim.de

Abteilung für Hämato-Onkologie
des Klinikums Ludwigshafen
Prof. Dr. Peter Paschka
Chefarzt Hämatologie/Onkologie der Medizinischen Klinik A
Bremserstraße 79
67063 Ludwigshafen
Tel. 0621 503-3900
meda@klilu.de
www.klilu.de

Thoraxchirurgie
des Klinikums Ludwigshafen 
Prof. Dr. med. Stefan Willis
Chefarzt der Chirurgischen Klinik A
Bremserstraße 79
67063 Ludwigshafen
Tel 0621 503-3150
 cha@klilu.de
www.klilu.de

Schmerztherapie Theresienkrankenhaus
PD Dr. med. Oliver Diedrich
Chefarzt Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie
Theresienkrankenhaus 
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim
Tel. 0621 424-4460
sek.ort@theresienkrankenhaus.de

Praxis für Gastroenterologie
Dr. med. Eberhard Will
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie
Robert-Funari-Str. 2-6
68309 Mannheim-Käfertal
Tel. 0621 7248222
dr.med.eberhardwill@t-online.de
www.dr-will-gastroenterologie.de

Stomatherapie Theresienkrankenhaus
Tatjana Braun
Wundmanagement
Theresienkrankenhaus
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim
Tel. 0621 424-5744
t.braun@theresienkrankenhaus.de

Sr. Magdalena
Wundmanagement
Theresienkrankenhaus
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim
Tel. 0621 424-4405
magdalena.sr@theresienkrankenhaus.de

Sozialdienst Theresienkrankenhaus
Andrea Volz
Diplom-Sozialarbeiterin, Systemische Beraterin, Psychoonkologin (WPO)
Leitung Soziale Dienste
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim
Tel: 0621 424-4456
sozialdienst@theresienkrankenhaus.de

Psychoonkologie
Regina Greten-Schubert
Dipl.-Psych., Psychoonkologin
N 2, 9
68161 Mannheim
Tel. 0621 7296300
r.greten@gmx.de
Andrea Volz
Diplom-Sozialarbeiterin, Systemische Beraterin, Psychoonkologin (WPO)
Theresienkrankenhaus
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim
Tel. 0621 424-4456
sozialdienst@theresienkrankenhaus.de

Seelsorge Theresienkrankenhaus
Katholische SeelsorgeTheresienkrankenhaus 
Bassermannstrasse 1
Klinikseelsorgerin Birgit Roters 
68165 Mannheim
Tel. 0621 424-4440
Evangelische Krankenhausseelsorge
Pfarrerin Evelyn Brusche
Tel.  0621 424-4352

Synlab Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) Pathologie Mannheim GmbH
Vertretung durch Dr. med. Marcus Trunk
Facharzt für Pathologie
A2, 2
68159 Mannheim
Tel. 0621 1229989-0
pathologie.mannheim@synlab.com
www.synlab.de
SYNLAB Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) Humangenetik Mannheim GmbH
Vertretung durch Dr. med. Friedrich W. Cremer
Facharzt für Humangenetik
Harrlachweg 1
68163 Mannheim
Tel. 0621 42286-0
info@zhma.de
www.zhma.de

Physiotherapie Theresienkrankenhaus
PD Dr. med. Diedrich
Chefarzt Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie
Theresienkrankenhaus 
Leiter Physiotherapie
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim
Tel. 0621 424-4460
sek.ort@theresienkrankenhaus.de

Ernährungsberatung Theresienkrankenhaus
Jörg Biesert
Küchenleiter
Theresienkrankenhaus 
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim
Tel. 0621 424-4361

Deutsche ILCO e. V.
Die Selbsthilfevereinigung für Stomaträger
Menschen mit Darmkrebs und ihre Angehörigen 
Thomas-Mann-Str. 40
53111 Bonn
Tel. 0228 338894-50
info@ilco.de
www.ilco.de

ILCO-Landesverband Baden-Württemberg e.V.
1. Landesvorsitzender und Ansprechpartner
Herr Schloss
schloss-ilco@hotmail.com

Hospiz St. Vincent
Caritasverband Mannheim 
Alte Frankfurter Straße 5
68305 Mannheim
Tel. 0621 30866600
hospiz-st.vincent@caritas-mannheim.de
www.hospiz-st-vincent.de

Levares Palliativ Care
Ärztlicher Leiter: Dr. med. S. Schramm
Steubenstraße 32-34
68163 Mannheim
Tel. 0621 400464-12
info@levares.de
www.levares.de

Hospiz Elias 
St. Dominikus Krankenhaus und Jugendhilfe gGmbH
Steiermarkstraße 12
67065 Ludwigshafen am Rhein
Tel. 0621 635547-0
mail@hospiz-elias.de
www.hospiz-elias.de

Apotheke Theresienkrankenhaus
Chefapotheker Dr. Werner Menz
Fachapotheker für klinische Pharmazie
Theresienkrankenhaus
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim
Tel. 0621 424-4223
info.apo@theresienkrankenhaus.de

Team & Kontakt

Zentrumsleitung

Zentrumsleiter

Abteilung Gastroenterologie, Onkologie und Diabetologie

Prof. Dr. Jochen Rudi
Chefarzt
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim

Stellvertretender Zentrumsleiter

Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie

Prof. Dr. med. Peter Kienle
Chefarzt am Theresienkrankenhaus und am Diakonissenkrankenhaus Mannheim

Zentrumskoordinator

Dr. med. Matthias Doll
Oberarzt
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim

Qualitätsmanagementbeauftragter

Dr. med. Gerrit Arlt
Oberarzt

Büro Darmkrebszentrum, Studienbüro und Tumordokumentation

Angelika Oberhauser
Birgit Dold
Tel: 0621/424-4280
Fax 0621/424-4582
darmkrebszentrum@theresienkrankenhaus.de

Infos für Patienten
Darmkrebs ist heilbar.

Kooperierende Dienste und Abteilungen für Ihre Darmgesundheit

  • Gastroenterologie
  • Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Gefäßchirurgie
  • Onkologie
  • Radiologie
  • Enährungsberatung
  • Strahlentherapie
  • Pathologie
  • Palliativtherapie
  • Labor
  • Apotheke
  • Psycho-Onkologie
  • Sozialdienst
  • Seelsorge
  • Schmerztherapie
  • Stomatheraphie
  • Physiotherapie
  • Genetische Beratung
  • Thoraxchirurgie Ludwigshafen
  • Selbsthilfegruppen (ILCO)
  • SAPV
  • Hospiz St. Vincent
  • Hospiz Elias

Hier können Sie eine Liste mit allen Kooperationspartnern und Ansprechpartnern des Darmkrebszentrums am Theresienkrankenhaus herunterladen.

Ihr Behandlungsablauf

Die Behandlung eines Darmkarzinoms kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Je nach Stadium und Ort der Erkrankung, aber auch Alter und körperlicher Verfassung des Patienten empfiehlt sich eine andere Therapie. Die Kliniken unseres Hauses arbeiten daher gemeinsam an Ihrer Genesung. Grundlegend für eine maßgeschneiderte Therapie ist eine umfassende Diagnostik in der Endoskopie und der Radiologie. Noch vor Beginn Ihrer Behandlung werden alle relevanten Untersuchungen vorgenommen und die entsprechenden diagnostischen Bilder erstellt. Darauf aufbauend wird Ihr individueller Therapieplan entwickelt.
Entsprechend der Erkrankung kümmern sich dann die Spezialisten der einzelnen Kliniken um Ihre Behandlung. Diese kann von nur einer Klinik oder auch nach einem strukturierten Therapieplan von allen durchgeführt werden. Operationen, strahlentherapeutische oder onkologische Maßnahmen werden zentral geplant und umgesetzt.
Entscheidend für Sie als Patient ist, dass Ihre ganze Behandlung bei uns im Haus durchgeführt wird. Das bedeutet eine optimierte und abgestimmte Therapie, kurze Wege und die gesamte medizinische Versorgung und Betreuung aus einer Hand.

Was soll ich zur Untersuchung mitbringen?

  • Versicherungskarte
  • Einweisungs- oder Überweisungsschein Ihres Arztes
  • Relevante Röntgenbilder und Befunde
  • Medikamentenplan, Impfausweis, Allergieplan

Studienbeteiligung

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.